Einladung zum öffentlichen Treffen am 27.02.2020

Zu unserem ersten öffentlichen Treffen in diesem Jahr am

Donnerstag, den 27. Februar 2020, 19:00 Uhr,

laden wir alle Lärmbetroffenen, Interessenten und Unterstützer herzlich in das Bistro am Holzhäuser DGH in der Guntershäuser Straße ein. Es gibt viel zu berichten und zu diskutieren. Und es wird spannend:

⇒⇒⇒ Beide Bürgermeister-Kandidaten werden anwesend sein ⇐⇐⇐

Aktuell informieren wir zu unseren vielen Aktivitäten und Initiativen der vergangenen Monate. U.a. werden wir die Antworten der Fraktionsvorsitzenden der in der Gemeindevertretung vertretenen Parteien auf unsere IgL-Bürgerfrage vom 13.12.2019 vorstellen. Darin enthaltene interessante Aspekte bieten hilfreiche Ansätze für eine  gemeinsame Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger in Holzhausen. Auch zu unserer Forderung nach einer aktuellen Verkehrsprognose nach Lückenschluss durch verschiedene Initiativen werden wir ebenso wie zu unserer Forderung und Erwartung an den Hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, Verantwortung für einen ersten Lösungsschritt zu übernehmen,  eingehen.

***LETZTE MELDUNG***LETZTE MELDUNG***LETZTE MELDUNG*** LETZTE MELDUNG***

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir lehnt eine Verkehrsprognose ab!


24.02.2020: Endlich geschafft …

 

… lauter als die alte Lady A49

… beim Rosenmontag unterm Hahn!

 

Radau, ohrenbetäubender Lärm, selbst der Hahn wackelte beängstigend. Alle machten mit Spaß bei unserem geliebten Lindwürmchen mit, welches sich in diesem Jahr als knallbunter Lindwurm präsentierte.

 

Und das immerwährende Geschrei der alten Lady A49 schien verstummt zu sein … für ein paar Stunden! Herrlich! Aber – wie es sich für eine richtige Zicke gehört, rächte sie sich sofort doppelt so laut wie sonst, als unser Lindwürmchen müde war.

 

Ich hatte es schon vergessen: So also kann sich Lärm auch anhören … staunt der Schreiberling über sich selbst 😕

 


18.02.2020: Kandidaten-Talk zur Bürgermeisterwahl

Einen kurzweiligen Abend erlebten wir beim Kandidaten-Talk anlässlich der bevorstehenden Bürgermeisterwahl am 15.03.2020, zu dem die Edermünder Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und FWG eingeladen hatten.  Gern folgten wir der Einladung.

 

Die beiden Kandidaten Thomas Petrich (Amtsinhaber) und Stephan Wassmuth stellten ihre Ziele und Pläne für die neue Amtsperiode vor. Leider verspätete sich der Herausforderer Stephan Wassmuth (ein Stau auf der Autobahn  hielt ihn gefangen).  So konnte Thomas Petrich ausführlich auf Fragen des Moderatoren-Teams  (Oliver Steyer, GRÜNE, und Mark Valentin, FWG) eingehen. Im zweiten Teil des Abends war dann auch Stephan Wassmuth anwesend und konnte sich den Fragen, die auch aus den Reihen der Gäste kamen, stellen. Natürlich kann in einem solch großen Rahmen kein Thema ausdiskutiert und konkretisiert werden. Dazu bietet sich im kleineren Rahmen und in persönlichen Gesprächen sicherlich noch Gelegenheit …

 

Die Veranstalter hatten das Grifter Dorfgemeinschaftshaus mit einem dem Anlass entsprechenden tollen Ambiente ausgestattet und eine Band sorgte für eine lockere Atmosphäre bei den vielen Gästen. Die uns (Uwe Jähnig, Gerhard Kilian und mir, dem Schreiberling) gestellten üblichen Fragen aus unserem Umfeld beantworten wir gern: “Nein, es war keineswegs langweilig!” und “Ja, es war ein interessanter Abend!” … auch zu unserem Anliegen … dem Lärmschutz! Dafür vielen Dank – weltweit.


07.02.2020: Neujahrsempfang BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Einen unterhaltsamen Abend erlebten wir IgL’ler beim Neujahrsempfang im wunderschönen Ambiente des Kulturraums im Bahnhofsgebäude Wabern. Nach einem kurzweiligen Vortrag von MdB Renate Künast als Gastrednerin hatten wir Gelegenheit zu interessanten und vielen Gesprächen bei einem leckeren Imbiss.

 

Trotz sehr vieler Gäste nahmen sich alle Zeit füreinander. So freuten wir uns, dass wir auch von uns unbekannten Gästen auf unser Lärmschutz-Anliegen angesprochen wurden. Leider ging der Abend viel zu schnell vorbei …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L: Gerhard Kilian (IgL) im Gespräch mit Martin Häusling (MdEP);

M: Renate Künast (MdB) und Birgit Ranft (IgL)

R: Oliver Steyer (GRÜNE Edermünde), Birgit Ranft und Gerhard Kilian (beide IgL)

… die Fotos wurden von Uwe Jähnig (IgL) ‘geschossen’ …


05.02.2020: Die Ohren schlafen nicht

 

Familie Witt Degenhardt kämpft für Lärmschutz an der A49 bei Holzhausen. Unter diesem Titel lesen wir erneut in der HNA (Fritzlar-Homberger Allgemeine) über die Lärmbelastung an der Alttrasse der A49. Und auch, dass wir als IgL, gemeinsam mit den Holzhäuser Anwohnenden, mal wieder auf eine Antwort aus dem Verkehrsministerium warten.

 

Der Artikel ist auf HNA-online unter gleicher Überschrift mit Autobahn 49 bringt Holzhäuser um den Schlaf (verlinkt) untertitelt.

 

Für die Berichterstattung bedanken wir uns – weltweit – bei Maya Yüce mit lärmenden Grüßen vom Hahn …

 


31.01.2020: Neujahrsempfang der SPD Schwalm-Eder …

… in der Homberger Stadthalle. Leider musste wegen vielen Terminüberschneidungen IgL-Sprecher Günther Schumann dieser Einladung allein folgen … ohne uns. Doch er wäre nicht unser ‘Lärmschutz-Boss’, wenn er diesen angenehmen Abend nicht auch genießen konnte und für unser Lärmschutz-Anliegen genutzt hätte …

 

So führte er interessante Gespräche mit vielen Politikern: Die meisten kannte er persönlich, andere lernte er kennen, so u.a. MdL Regine Müller aus dem Südkreis.

 

Besonderen Eindruck hinterließ jedoch MdL Günter Rudolph mit einer fulminanten Rede. Der Edermünder Vollprofi mahnte vor den ca. 250 Gästen die Fertigstellung der A49 an, wofür er einen Applaus erhielt. Sofort forderte er aber auch zwingend einen damit einhergehenden ausreichenden Lärmschutz für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger an der A49 ein. Hierauf folgte ein  starker Applaus der Gäste!

 

Freude bei uns Lärmschützern:

Das Thema Lärmschutz scheint angekommen zu sein – auch bei Nichtbetroffenen …


26.01.2020: Feuer und Flamme …

… für Edermünde waren alle Gäste des Neujahrsempfang, zu dem die Gemeinde Edermünde eingeladen hatte. So auch Uwe Jähnig und Günther Schumann, die einen interessanten und spannenden Nachmittag erlebten. Beeindruckt von der Vielseitigkeit der Edermünder Feuerwehren, die in diesem Jahr im Fokus standen, waren auch die beiden schnell Feuer und Flamme

 

… vergaßen dabei allerdings nicht, immer wieder Gespräche zu unserem Thema ‘Lärmschutz für Holzhausen’ zu führen. So konnte Günther Schumann mit der Bauntaler Bürgermeisterin Silke Engler interessante Aspekte zu der vielfältigen  Lärmbelastung der betroffenen Anwohnenden an der A49 und den Baunataler Zubringerstraßen diskutieren. “Man nimmt aus jedem Gespräch etwas mit!” Harren wir der zukünftigen Dinge in Sachen Lärmschutz … aus. Leider.


06.01.2020: Lärmaktionsplan

Erneut übermittelten wir unsere Anregungen und Vorschläge zu Lärmminderungsmaßnahmen für die A49 im Bereich der Gemeinde Edermünde, um die seit Jahren bestehende unerträgliche Krachbelastung für die Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Holzhausen auf ein erträgliches Maß zu reduzieren:

 

Download (PDF, 354KB)

 

 


21.01.2019: Burghasunger wollen kämpfen

Gründung einer Bürgerinitiative gegen Autobahnlärm wurde beschlossen. Unter diesem Titel berichtet die Wolfhager Allgemeine (HNA) von der Auftaktveranstaltung am Freitag, den 18.01.2019, in Burghasungen.

 

Download (PDF, 235KB)