09.12.2018: Rückblick aus Guxhagen …

… der Bürgerinitiative Lärm-Stop-A7 mit dem Fazit: “Wir werden und müssen weiter für unser Recht kämpfen. Wir werden vielleicht taub, aber niemals stumm!”

 

Download (PDF, 129KB)


28.08.2018: HNA Fritzlar-Homberger Allgemeine …

… zum Lärmschutz an der A7: Protestmarsch gegen Lärm

 

Download (PDF, 182KB)


27.08.2018: HNA Melsunger Allgemeine

… zum Lärmschutz an der A7: Dutzende demonstrierten gegen Autobahnlärm

 

Download (PDF, 186KB)


22.08.2018: Heimat-Nachrichten

… zum Lärmschutz an der A7 – Titelthema: Lärm nicht lautlos ertragen

 

Download (PDF, 1.59MB)

 

… und weiter zum Thema: Wandern gegen den Krach

 

Download (PDF, 559KB)


20.08.2018: HNA Fritzlar-Homberger Allgemeine …

… zum Lärmschutz an der A7: Marsch zum Fuldaberg

 

Download (PDF, 289KB)


08.08.2018: “Wir geben nicht auf! Lärmschutz für Guxhagen!”

Im März 2017 startete die Bürgerinitiative Lärm-Stop-A7 eine erste Demonstration Lärmschutz für Guxhagen an der Autobahn A7 in Guxhagen. Folgend konnte die BI für das Wohngebiet Hundsforth in Guxhagen einen optimalen Lärmschutz entlang der A7 erreichen. Die Planung für dieses Bauvorhaben läuft, die Umsetzung wird lt. Hessen Mobil etwas Zeit in Anspruch nehmen. Aber es wird gebaut.

 

Für das Wohngebiet Breitenau an der Fuldabrücke der A7 und den Ortsteil Büchenwerra fehlt jedoch immer noch der seit Jahren geforderte Lärmschutz. “Um auch hier eine erfolgreiche Lösung zu finden, werden wir wieder auf die Straße gehen!” So Dieter Fischer, Initiator der Guxhagener Bürgerinitiative.

 

Die Autobahnbrücke über die Fulda der A7 bei Guxhagen wird saniert. Flüsterasphalt? Fehlanzeige! Die Fahrbahndecke von der Helderbach-Talbrücke bis zur Gemarkung Guxhagen sollte mit Flüsterasphalt gebaut werden,  der auch ausgeschrieben und in Auftrag gegeben wurde. Allerdings wurde dieser nicht verbaut. Das Fahrzeugaufkommen liegt hier bei 75.000 täglich, Tendenz steigend.

 

Die Menschen an der A7 in diesem Bereich leiden sehr unter dem Dauerlärm der A7. Hessen Mobil hat sich dafür entschuldigt. Eine Entschuldigung und Achselzucken der Behörden können und wollen die betroffenen Anwohner nicht mehr hinnehmen. “Der Dauerlärm macht krank. Was Hessen Mobil verbockt hat, muss wieder ausgebügelt werden. Wir brauchen ausreichenden Lärmschutz. Wie das geht, sieht man ja in Kassel und an der Neubautrasse der A44 Richtung Eisenach.” So der BI-Sprecher Dieter Fischer.

 

Eine weitere Demonstration startet deshalb die BI Lärm-Stop-A7 am Sonntag, den 26.08.2018. Um 14:00 Uhr treffen sich alle Lärmbetroffenen, Unterstützer und Interessierte jeweils am Edeka in Guxhagen, am Speckeplatz in Büchenwerra und am DGH in Ellenberg und laufen im Sternmarsch zum Fuldaberg/Autobahnbrücke A7 Ellenberg. Dort gibt es für alle Teilnehmer kostenlos Kaffee und Kuchen, eine Luftballonaktion und eine Tombola.

 

Wer heute noch nicht vom Dauerlärm betroffen ist,  wird es morgen sein.

 

… der Flyer darf geklaut werden 🙂 (als Los für die Tombala bitte mitbringen)!

 

Download (PDF, 198KB)


19.07.2018: HNA Fritzlar-Homberger Allgemeine …

… zum Lärmschutz an der A7: Es tut sich einfach nichts

 

Download (PDF, 191KB)


28.02.2018: Der Mensch bleibt auf der Strecke …

… ist der Titel eines Leserbriefs in der HNA zum Thema: Fehlender Lärmschutz an Autobahnen!

 

Download (PDF, 357KB)


17.03.2017: Demo-Marsch der BI Lärm-Stop-A7 Guxhagen

Wir marschierten mit … für ausreichenden Lärmschutz an bestehenden Autobahnen! Gleicher Lärm, gleiches Leid, gleicher Kampf – ob A7 oder A49. Gegenseitige Unterstützung und Hilfe mit Rat und natürlich auch mit Taten verbinden uns mit der Bürgerinitiave aus Guxhagen. Deshalb folgten wir natürlich gern der Einladung des Initiators der BI Lärm-Stop-A7, Dieter Fischer, zur Teilnahme an dem Demo-Marsch … direkt an der A7 mit ihrem Krach in Vollendung …

 

… und lärmten gemeinsam mit den Teilnehmern gegen die A7 um die Wette. Nicht gut für die Stimmbänder, aber das kennen wir ja bereits. Eine Unterhaltung ist nur schreiend möglich, egal ob A7 oder A49! Und wer hat gewonnen? Die A7 … keine Neuigkeiten also … bei uns ist die A49 auch immer die Siegerin!

 

Aber die Zeichen sind gesetzt: Immer mehr Lärmbetroffene wollen diesen Krach nicht länger hinnehmen … endlich bewegt sich etwas …